Audio & Video – CDs, DVDs und mehr aus der Bibliothek

Bücher sind nach wie vor das zentrale Medium einer jeden Bibliothek und machen den Charakter dieser Einrichtungen aus. So kann man von einem Bibliotheksbesuch endlose Bücherregale mit zahllosen Titeln aus den unterschiedlichsten Fachgebieten erwarten. Allerdings sollte man wissen, dass die Verantwortlichen durchaus um die veränderte Mediennutzung wissen und unter anderem auch Audio- und Video-Medien bereithalten. Unabhängig davon, ob es um Unterhaltung oder Information geht, erweisen sich multimediale Ansätze als überaus vielversprechend und zeitgemäß.

Obwohl das Bibliothekswesen sehr traditionell daherkommen kann, verschließt es sich in keiner Weise vor neuen Entwicklungen und hat stattdessen stets Anteil daran. Dies zeigt sich ganz besonders im Bereich Audio & Video, der in den Stadtbüchereien seit einigen Jahren fest etabliert ist. Wer diesbezüglich mehr erfahren möchte, ist hier auf bibliothek.info an der richtigen Adresse.

Bibliotheken setzen auf multimediale Angebote

Multimediale Angebote in Sachen Audio und Video können der Unterhaltung dienen, aber auch zur Vermittlung von Wissen herangezogen werden. In beiden Belangen sind die Bibliotheken aktiv, so dass es heutzutage nahezu unverzichtbar ist, dass diese in Sachen Multimedia einiges zu bieten haben. In der Bücherei von heute findet man somit nicht nur Lesestoff, sondern auch die folgenden Formate

  • Hörbücher
  • Games
  • Filme
  • Musik

Spezielle Mediatheken stehen dazu in vielen Stadtbibliotheken zur Verfügung und bieten eine ansprechende Auswahl. Verschiedene Genre werden hier bedient und sollen den unterschiedlichen Wünschen und Ansprüchen der Nutzer/innen gerecht werden. Zunächst ist es aber sehr erfreulich, dass die Bibliotheken im Bereich Audio & Video aktiv sind.

Wie funktioniert die Onleihe im Bereich Audio & Video?

Speziell wenn es um den Bereich Audio und Video geht, sind physische Medien in Form von CDs, DVDs oder Blu-rays längst nicht mehr erforderlich. Heute findet alles digital statt, so dass es naheliegt, einen entsprechenden Download bei der Bücherei vorzunehmen. Dank Onleihe ist dies auch möglich, denn die digitale Ausleihe bezieht sich längst nicht nur auf E-Books und E-Papers.

Als angemeldeter Nutzer einer Bibliothek mit Onleihe kann man hier Filme, Musik und andere multimediale Inhalte digital ausleihen. Voraussetzung dafür ist natürlich ein geeignetes Abspielgerät, wie zum Beispiel ein Tablet, ein MP3-Player oder auch ein PC.

Welche Alternativen gibt es zur Bibliothek in Sachen Audio & Video?

Noch vor einigen Jahren waren Videotheken bundesweit in großer Zahl vorhanden und boten ihren Kunden die Gelegenheit, Filme und teils auch Musik auszuleihen. Mittlerweile existieren Videotheken kaum noch. Das bedeutet aber nicht, dass es nicht doch interessante Alternativen zur Bibliothek gibt, die ohnehin kaum auf dem neuesten Stand ist. Wer die neuesten Chart-Erfolge genießen oder neue Filme schnellstmöglich ausleihen möchte, sollte das Streaming nutzen. Diverse Anbieter sind hier tätig und bieten entweder Abo-Modelle mit Flatrate oder Music beziehungsweise Video on Demand. Zahlreiche Dienstleister und Mediatheken stehen hier zur Auswahl und sorgen dafür, dass unterschiedlichste Medien bequem von zuhause aus abgerufen werden können. Teilweise gibt es auch Angebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, die sogar kostenlos genutzt werden können.

Videotheken sind zwar größtenteils von der Bildfläche verschwunden, aber im Bereich Audio & Video haben die Bibliotheken dennoch eine enorme Konkurrenz. Für Nutzer ist diese Situation von Vorteil, schließlich kommen sie so in den Genuss einer größtmöglichen Auswahl. Grundsätzlich sollte man zunächst wissen, dass man nicht nur Literatur, sondern auch Musik und Filme ausleihen kann. Man muss also nicht jeden einzelnen Titel kaufen, sondern kann auch auf andere Art und Weise daran teilhaben.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/58 ratings