Informationsportal rund um die Themen Bücher, Lesen und Lernen. Diese Website ist keine offizielle Website einer Bibliothek oder einer Bücherei.

Bibliotheken in Thüringen

Der Freistaat Thüringen ist die Heimat von rund 2,1 Millionen Menschen, die nicht nur die reizvolle Natur des Landes sehr zu schätzen wissen. Auch ansonsten bietet Thüringen gute Lebensbedingungen. Insbesondere in den Städten, von denen unter anderem Erfurt, Weimar, Jena und Gera hervorzuheben sind, existiert eine gute Infrastruktur. Dazu gehören auch die Bibliotheken in Thüringen, denn die Menschen brauchen nicht nur Nahrung und ein Obdach, sondern auch Zugang zu Bildung und Information. Genau hier setzt das vielfältige Bibliothekswesen Thüringens an.

Übersicht der kreisfreien Städte und Landkreise in Thüringen:

Bildung und Kultur finden in Thüringen nicht nur an den allgemeinbildenden Schulen und klassischen Kultureinrichtungen, sondern auch in den Bibliotheken des Landes statt. Dort haben die Bürgerinnen und Bürger Zugriff auf umfangreiche Bestände, können sich austauschen, an Veranstaltungen teilnehmen und viele weitere Informationsangebote wahrnehmen. Es lohnt sich also, genauer hinzuschauen und sich eingehend mit den Bibliotheken in Thüringen zu befassen.

Die Organisation der Bibliotheken in Thüringen

In Thüringen befassen sich gleich mehrere Organisationen und Verbände mit dem Bibliothekswesen und schaffen so eine solide Grundlage dafür, dass der Zugang zu Informationen und Medien für alle Menschen in Thüringen gegeben ist. Zunächst ist hier der Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband zu nennen. Das Ziel des Landesverbandes besteht darin, die Bibliotheken in Thüringen als Orte der Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und des Zugangs zu vielfältigen und Informationsquellen zu fördern. Zu diesem Zweck übernimmt der Landesverband Thüringen im Deutschen Bibliotheksverband die Interessenvertretung der Bibliotheken in Thüringen.

Darüber hinaus existiert in Thüringen die Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken in Thüringen, die verschiedene Aufgaben wahrnimmt. In erster Linie finden Bibliotheksträger und Bibliotheken hier kompetente Ansprechpartner in verschiedenen Belangen. Das Spektrum reicht von Beratungen über Fortbildungen bis hin zum Bestandsaufbau.

Bürgerinnen und Bürger können im Zuge einer kurzen Recherche bereits die Komplexität des Bibliothekswesens in Thüringen erahnen. Dabei sollten sie auch um den Gemeinsamen Bibliotheksverbund der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wissen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bibliotheken einerseits eigenständig arbeiten, andererseits aber über gute Netzwerke verfügen.

Bedeutende Bibliotheken in Thüringen

Thüringen verfügt über eine facettenreiche Bibliothekslandschaft, die unter anderem durch eine gute Organisation besticht. Die große Zahl an bibliothekarischen Einrichtungen sorgt zudem dafür, dass auf unterschiedlichste Bedürfnisse und Wünsche eingegangen werden kann. Klassische Stadtbüchereien bestehen hier neben spezialisierten Fachbibliotheken und wissenschaftlichen Hochschulbibliotheken. Für all diejenigen, die sich einen ersten Eindruck verschaffen möchten, findet sich nachfolgend eine kleine Auswahl:

  • Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
  • Stadt- und Regionalbibliothek Gera
  • Bibliothek des Evangelischen Ministeriums im Augustinerkloster Erfurt
  • Kunstbibliothek des Lindenau-Museums in Altenburg
  • Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar

Öffentliche Bücherschränke und Fahrbibliotheken können mancherorts ebenfalls vorhanden sein und das Angebot in Thüringen abrunden.